Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Was ist eine Betriebliche Altersvorsorge?

Mit einer Betrieblichen Altersvorsorge (bAV) sichern Sie sich als Arbeitnehmer ein erfreuliches Zusatzeinkommen im Alter. Chef und Staat helfen durch Zuschüsse und Steuervorteile bei der Rente mit.

Betriebliche Altersvorsorge zahlt sich aus

Sie wollen sich im Alter nicht allein auf die gesetzliche Rente verlassen? Als Arbeitnehmer haben Sie gesetzlichen Anspruch darauf, über den Arbeitgeber eine Zusatzvorsorge aufzubauen. Vater Staat fördert die betriebliche Altersversorgung, denn er stellt die Beiträge ganz oder teilweise steuer- und abgabenfrei. Viele Arbeitgeber beteiligen sich sogar finanziell. Es gibt verschiedene Formen der Vorsorge über den Betrieb. Dazu zählen:

  • Direktversicherung

Eine Direktversicherung eignet sich besonders gut für kleine und mittlere Betriebe. Das Modell: Der Arbeitgeber schließt für den Arbeitnehmer als betriebliche Altersvorsorge eine klassische oder fondsgebundene Lebens- oder Rentenversicherung ab. Die Finanzierung erfolgt aus dem Bruttogehalt, auf die Beiträge werden bis zu bestimmten Grenzen weder Sozialabgaben noch Einkommensteuer fällig.

  • Unterstützungskasse

Betriebliche Altersvorsorge bei einer "U-Kasse" lohnt sich vor allem für überdurchschnittlich verdienende Arbeitnehmer. Der Grund: Die Beiträge zu einer Unterstützungskasse sind in unbegrenzter Höhe lohnsteuerfrei, auch sozialversicherungsrechtlich gelten hohe Freibeträge. Die spätere Auszahlung des Vorsorgekapitals erfolgt je nach Vertragsgestaltung als lebenslange Rente oder auch als einmalige Kapitalzahlung bei Eintritt in den Ruhestand.

  • Direktzusage

Bei der Direktzusage (auch: Pensionszusage) geht der Arbeitgeber selbst die Verpflichtung ein, dem Arbeitnehmer später die vereinbarte Betriebsrente zu zahlen. Dafür bildet er Pensionsrückstellungen, die er steuerlich absetzen kann. Direktzusagen sind über den Pensionssicherungsverein gegen Insolvenz des Arbeitgebers abgesichert.

  • Pensionsfonds

Die betriebliche Altersvorsorge über einen Pensionsfonds bietet bessere Renditechancen als andere Formen der betrieblichen Altersvorsorge, denn Pensionsfonds können das Vermögen ihrer Kunden stärker auf dem Aktienmarkt anlegen. Eine feste Verzinsung kann deshalb zwar nicht garantiert werden, in jedem Fall abgesichert ist aber das bis zum Rentenstart eingezahlte Kapital.

  • Zeitwertkonto

Eine moderne und besonders flexible Form der Betriebsvorsorge ist das Zeitwertkonto:

Ein Teil des Arbeitsentgelts wird in ein Wertguthaben umgerechnet und in einem Investmentfonds angelegt, das angesammelte Guthaben kann später für Freistellungszeiten eingesetzt oder auch zu Beginn des Ruhestands ausgezahlt werden. Unternehmen können mit Zeitwertkonten die Personalkapazität an Bedarfsschwankungen anpassen und für eine gesunde Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter sorgen.

Sie haben Fragen oder benötigen ein individuelles Angebot? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Bitte addieren Sie 6 und 7.

Mit dem Absenden des Formulars willigen Sie in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzerklärung ein.

 

*) Pflichtfeld